image_pdfimage_print

Elster-Saale-Kanal

Objekt: Kanal zur Verbindung von Elster und Saale; Saale-Elster-Kanal oder Saale-Leipzig-Kanal genannt Stadtteil: Lindenau, -Böhlitz-Ehrenberg, Dölzig, Güntersdorf, Wüsteneutzsch, Kreypau Industriezweig/Branche/Kategorie: Verkehrswesen, Schifffahrt Kurzcharakteristik: Künstliche Wasserstraße zum Anschluss von Leipzig an die Saale und weiter an die Elbe und Nordsee Datierung: ab 1933 Objektgröße: der Saale-Leipzig-Kanal vom Lindenauer Hafen bis Schleuse Wüsteneutzsch 19 km, davon 11 … weiterlesen

Hanns und Römer Maschinenfabrik

Titel des Objekts: Hanns und Römer Maschinenfabrik Später: VEB Forschung und Rationalisierung Leipzig [FoRa] im VEB Kombinat Süßwaren Delitzsch Adresse: Leipzig, Dreilindenstraße 4-6 Ortsteil: Lindenau Industriezweig/Branche/Kategorie: Maschinenbau, Fabrikation von Maschinen für die Nahrungsmittelindustrie Kurzcharakteristik: Mittelständisches Unternehmen zur Herstellung von Walzmaschinen und kompletter Produktionslinien für Süßwaren Datierung: gegründet 1907 Ursprüngliche Nutzung: Gießkannenfabrik, Waschanstalt, Buchdruckerei H. Schmidt … weiterlesen

Vereinsabzeichenfabrik W. Helbing

Titel des Objekts: Vereinsabzeichenfabrik Wilhelm Helbing Adresse: Leipzig, Birkenstraße 8 Stadtteil: Lindenau Industriezweig/Branche/Kategorie: Metallindustrie/ Metalldrückerei; Galvanik Kurzcharakteristik: Mittelständisches Unternehmen zur Herstellung von Abzeichen aller Art und Medaillen; Lohnfertigung von Neusilber- und Aluminiumbestecken. Datierung: gegründet 1907 Ursprüngliche Nutzung: 1915 Haarnadelfabrik C. Gellermann 1918 Nährmittel-Fabrik Rudolf Ady 1920 Rohproduktenhandlung von Kaufmann Samuel Markowitsch Heutige Nutzung: Industriebrache/ begrünter … weiterlesen

Karl-Heine-Kanal

Stadtteil: Leipzig – Plagwitz, -Lindenau, Industriezweig/Branche/Kategorie: Verkehrswesen, Schifffahrt Kurzcharakteristik: künstliche Wasserstraße zum Anschluss von Leipzig an die Saale und weiter an die Elbe und Nordsee Datierung: ab 1856 Objektgröße: Karl-Heine-Kanal inkl. Anschluss an den Lindenauer Hafen 3,3 km Ursprüngliche Nutzung:  von der Elster bis zur Lützner Str. zum Transport der Aushubmassen; zur Wasserregulierung und zur … weiterlesen