Wellenwerk

image_pdfimage_print

früher: Otto Baumberger & Co. KG
DDR: VEB Tachometerwellen- und Maschinenbau Leipzig
heute: TAFLEXA – Biegsame Wellen GmbH

Adresse: Clausbruchstraße 5-7, 04159 Leipzig

Stadtteil: Wahren

Industriezweig/Branche/Kategorie: Maschinenbau, Fahrzeugbau

Datierung: 1935

Objektgröße:

Bau- und Firmengeschichte:

  • 1935 Gründung der Otto Baumberger & Co. KG in Leipzig durch Otto Baumberger, Ingenieur Gottweiß und Ing. Heß. Das Unternehmen spezialisierte sich zunächst auf Pelzverarbeitungsmaschinen.. Bald erweiterten sie ihr Programm auf Stahlfedern. Produktionsprogramm: Technische Federn und Maschinen für die Rauchwarenindustrie
  • 1937 Einzug von Otto Barmberger und Herrn Heß in das architektonisch interessante Fabrikgebäude Claußbruchstr. 5- 7
  • 1939 Die Firma Baumberger & Co kauft das Grundstück und die Gebäude in der Clausbuchstraße 5-7
  • 1945 nach 1945 wurden statt Federn und Maschinen Gebrauchsgegenstände hergestellt, wie u.a. Tiegel, Feuerhaken, Tabletts, Zigarettenetuis u. a. m.
  • 1946 Die Anlagen wurden nicht demontiert, sondern die sowjetische Militärbehörde gab bestimmte militärische Gegenstände in Auftrag wie z.B. Gewehrstäbe, Ölpinselbüchsen, technische Federn usw.
  • 1947 Die sowjetischen Behörden wünschten 1947, daß der Betrieb Tachometerwellen entwickele und liefere. Was nach Bewältigung schwieriger Probleme auch gelang.
  • 1952 Beginn der Tachometerwellen-Fertigung für die Fahrzeugindustrie der DDR
  • 1958 Die Firma wird halbstaatlich und kann sich so weiterentwickeln
  • 1960 feierte man das 25jährige Firmenjubiläum
  • 1969 Auslagerung der Federnproduktion zugunsten der Tachometerwellenproduktion
  • 1972 Verstaatlichung und Weiterführung als VEB Tachometerwellen- und Maschinenbau Leipzig
  • 1989 Einstellung des Maschinenbaus
  • 1990 Übernahme durch die Treuhandgesellschaft als Tachometerwellen- und Maschinenbau GmbH Produktionsprogramm: Tachometerwellen
  • 1993 Reprivatisierung des Unternehmens
  • 1998 Gründung der TAFLEXA – Biegsame Wellen GmbH als Weiterführung des traditionsreichen Leipziger Familienunternehmens Produktionsprogramm: Biegsame Wellen, Seil- und Bowdenzüge, Druck-Zug-Betätigungen in Einzel- und Kleinserienfertigung
  • 2007 Umzug an neuen Produktionsstandort in Leipzig

Objektbeschreibung: Das Firmengelände liegt direkt an dem Fluß Elster in unmittelbarer Nähe der Gnadenkirche, die die Kirche des Ortsteils Wahren ist.
Bauzeit: 1893 bis 1902
Bauherr: Richard Lindner (Richard Lindner, Rauchwarenzurichterei und -Färberei), Errichtung als dampfbetriebene Pelzzurichterei
Baustil: Historismus, Moderne
Baumeister/Architekt: Polster & Höhne (1893 bis 1902)
Sanierung und Umgestaltung zu einer Wohnanlage: nach 2002 durch Hansa Real Estate unter Architekt Hohmuth & Partner

Quellen/Literatur/Links:

  • Siegfried Haustein: Das Wahrener Geschichtsbuch, S.111 ff
  • Gormsen, Niels; Kühne, Armin: Leipzig Stadt des Wandels, Passage-Verlag Leipzig, 3. Auflage 2015
  • TAFLEXA – Biegsame Wellen GmbH ; Firmenhistorie

Autor: Frank Heyme

Datum: März 2020